.

„Mobile Module zur praktischen Umweltbildung in Grundschulen“ ein Erfolgsmodell

Das Resümee aller Projektteilnehmer beim gemeinsamen Ergebnis- und Perspektivenworkshop am 10. Dezember 2012 in der Grundschule St. Peter in Andernach fiel überaus positiv aus. Ziel des Projektes war es, mit praktischen Umweltbildungsangeboten direkt in die Grundschulen zu gehen und vor Ort im Schulalltag, auf dem Schulhof und in der Umgebung Natur und Umweltthemen erlebbar zu machen. Die mobilen Angebote stellen eine gute Ergänzung zu Ausflügen an außerschulische Lernorte dar und sind für Lehrerinnen und Lehrer sehr entlastend, da außer einem Termin nichts organisiert werden mussLebensraumturm.jpg. Das erforderliche Material und das Umweltwissen bringen die Akteure mit.

Ausgewählt worden waren Outdoor-Aktivitäten mit dem Raupenzoo, ein Schulausflugscoach, die Woll- und Filzwerkstatt, eine Schulhof-Expedition, Baukurse für Nist- und Bruthilfen sowie Indoor-Workshops zum Thema Papier und dem sehr aktuellen Umweltthema Energie. Die Module dauern jeweils 3 bis 4 Stunden und werden den jeweiligen Alters- und Klassenstufen angepasst. Die Baukurse für Nistkästen sind ab der 2. Klasse möglich und die Workshops zu Energie und Kunststoff ab Klasse 3.

den Artikel komplett lesen ...

Diese Grundschulen waren im Pilotprojekt 2012 dabei:

 

Tag der Umwelt 2012 - Nachhaltige Ernährung

Dieses Jahr findet der Umwelttag 2012 unter dem Motto "Nachhaltige Ernährung" auf dem Gelände des Klosters Arenberg statt. Veranstaltet wird dieser vom Umweltamt der Stadt Koblenz, der Integrierten Umweltberatung im Landkreis Mayen-Koblenz und vom Kloster Arenberg.Umwelttag 2012 - Nachhaltige Ernährung

Um 9.00 Uhr wird ein Feldgottesdienst auf der Kastanienwiese des Klosters Arenberg stattfinden. Anschließend wird um 10.00 Uhr Ministerin Ulrike Höfken (Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten) die Veranstaltung eröffnen.

Ein breitgefächertes Programm rund um das Thema „Nachhaltige Ernährung“ wartet auf die Besucher. So wird u.a. Dr. Hans-Ulrich Grimm sein neuestes Buch und Spiegelbestseller „Vom Verzehr wird abgeraten – Wie uns die Industrie mit Gesundheitsnahrung krank macht“ in seinem Vortrag vorstellen und danach zum Signieren zur Verfügung stehen.

den ganzen Artikel lesen ...

GEO-Tag der Artenvielfalt 2012

Freitag 15. und Samstag 16. Juni 2012 in Koblenz - Wir haben mit gemacht!

Hier Programm - Flyer herunterladen.

GEO-Tag_20120520 - Flyer runterladen

Das diesjährige Reportage-Thema lautet "Grenzgänger, Überflieger, Gipfelstürmer: Wie Tiere und Pflanzen sich verbreiten" Gemeinsam mit kleinen und großen Naturforschern wird der Frage nachgegangen, wie sich Arten neue Lebensräume erschließen und welche Grenzen es dabei gibt.

Auch wir, die Akteure des Netzwerks „Umweltbildung Rhein-Mosel“, werden uns wieder am diesjährigen Aktionstag beteiligen und vom 15. bis 16. Juni 2012 die Natur in und um Koblenz unter die Lupe nehmen. Dazu laden wir Euch herzlich zu mehreren Veranstaltungen ein.

Unsere GEO-Tag Veranstaltungen finden in den folgenden Stadtgebieten von Koblenz statt – Anmeldungen sind erforderlich:

Kurzprogramm – weitere Infos zu den Veranstaltungen siehe unter unserem Veranstaltungskalender und im Programm-Flyer:

Altstadt: Garten Herlet, Freitag, 15. Juni 2012, 14.00 bis 16.00 Uhr

Asterstein: Gymnasium auf dem Asterstein, Freitag, 15. Juni 2012, ab 15.00 Uhr

Karthause: Hasenpfad, Freitag, 15. Juni 2012, Nachtaktion 21.30 bis 24.00 Uhr

Heyer Berg: bei Güls, Samstag, 16. Juni 2012, 9:30 bis 12.00 Uhr

Schmidtenhöhe: Samstag, 16. Juni 2012, 14.00 bis 16.30 Uhr

Südstadt: Rheinanlagen, Samstag, 16. Juni 2012, 15.00 bis 17.00 Uhr

Abschlussfest der Akteure und Unterstützer: Samstag, 16. Juni 2012, ab 18.00 Uhr in Garten und Kellerbar der Katholischen Hochschulgemeinde KHG auf Koblenz Oberwerth mit Speisen und Getränken und Zeit zum Klönen und für Erfahrungsaustausch.

weiter lesen

NaturErlebnisWoche vom 28. April bis 6. Mai 2012

Zu Besuch bei den Kaulquappen

Zu Besuch bei den Kaulquappen -
Samstag, 5. Mai 2012

Bei diesem Naturerlebnisspaziergang über den schönen Heyer Berg werden wir alle möglichen Tiere unter die Lupe nehmen, die uns dort begegnen.
Vor allem werden wir in den alten Tongruben nach Kaulquappen und unter der Rinde abgestorbener Kirschbäume nach "Baumrindenbewohnern" suchen.
Und wir werden Dinge oder sogar Tiere mitnehmen, die wir dann eine Woche später im Koblenzer Umweltbüro "KUBA" unter dem Stereo-Mikroskop betrachten können.

Treffpunkt: Güls, Alte Schule
Kosten: Spende
Veranstalter / Ansprechpartner: Fabian Fritzer, BUND Kindergruppe Koblenz
Telefon: (0261) 13373787
E-Mail: fabian.fritzer@gmx.de

Weitere Veranstaltungen in unserer Region zur bundesweiten NaturErlebnisWoche finden Sie im Veranstaltungskalender!

Samstag, den 17. März 2012: Workshop „Spiele und Tricks für Umweltbildung mit Spaß“

Das besondere am "Flowlearning" oder: Wie ich es schaffe bei Kindern und Jugendlichen die Lust an der Natur zu fördern.

Am Samstag, den 17. März 2012 von 10.00 bis 15.00 Uhr findet in der Katholischen Hochschulgemeinde (KHG) Koblenz, Rheinau 12, 56075 Koblenz der Workshop „Spiele und Tricks für Umweltbildung mit Spaß“ mit Carmen Parrado (Fachreferentin, BUND) für alle interessierten Umweltbildungsakteure statt.

Weiterlesen

Energie-Hits für Power-Kids

Kostenfreier Workshop für Koblenzer Grundschulen

Energie-Hits für Power-Kids 1

„Energie-Hits für Power-Kids“ ist der Name eines neuen Workshops, der im Rahmen des Projektes „Module für die Umweltbildung“ des Netzwerks Umweltbildung Rhein-Mosel von den zwei Umweltberaterinnen Renate Adams und Inge Kopsieker in Abstimmung mit dem Umweltamt der Stadt Koblenz entwickelt worden ist. Mit vielen Aktivitäten sollen die Kinder für das Thema Energie sensibilisiert und zu einem bewussten Umgang mit Energie befähigt werden. Unterstützt wurde der Workshop von Martina Keller, Leiterin der Grundschule Moselweiß, an deren Schule dieser jetzt auch erfolgreich erprobt wurde:

den ganzen Artikel lesen ...
.

xxnoxx_zaehler