.

Integrierte Umweltberatung im Landkreis Mayen-Koblenz

Nachhaltige Entwicklung in der Region durch Bürgerengagement

IUB

Die Integrierte Umweltberatung führt viele Menschen zusammen, die sich ehrenamtlich für eine umweltfreundliche und nachhaltige Entwicklung in der Region engagieren.
Die Kreisverwaltung Mayen-Koblenz koordiniert und unterstützt die IUB.

Weitere Infos finden Sie hier

KVMYK

Lokale Agenda 21 Koblenz

Lokale Agenda 21 Koblenz (klein)

Im Jahr 1998 fasste der Koblenzer Stadtrat den Beschluss, die Lokale Agenda 21 Koblenz ins Leben zu rufen. Beim Umweltamt wurde eine Koordinierungsstelle, das Agenda-Büro, als zentrale Anlaufstelle eingerichtet. Bürgerinnen und Bürger von Koblenz engagieren sich seitdem im Rahmen der Lokalen Agenda 21 in verschiedenen Arbeitsgruppen für Koblenz.

Weitere Infos finden Sie hier

 

 

Verbandsgemeinde Kaisersesch

VG Kaisersesch 200

Die Verbandsgemeinde Kaisersesch ist zugehörig zum Landkreis Cochem-Zell. Seit 2017 gibt es eine Zusammenarbeit des Netzwerkes Umweltbildung Rhein-Mosel mit der Jugendsozialarbeit der Verbandsgemeinde Kaisersesch, so dass die Umweltbildungsangebote auch die Kita- und Grundschulkinder in der Nachbarkommune nutzen können.

Weitere Infos finden Sie hier

 

 

Umweltnetzwerk Kirche Rhein-Mosel

UNK 200

Gegründet wurde der Umweltnetzwerk Rhein-Mosel e.V. im Sommer 2009. Mit dem Motto „Gemeinsam handeln – Schöpfung bewahren“ möchte der gemeinnützige Verein Kirchengemeinden sowie kirchliche Institutionen zur Energieeinsparung und somit zum Klimaschutz und Senkung der Energiekosten motivieren. Dazu gehört auch das Projekt „Energiesparen in Kirchengemeinden“. 

Im Jahr 2010 begann der erste Durchgang mit Erfolg, weitere Projektdurchläufe werden jährlich erfolgen.

Weitere Infos finden Sie hier

 

 

BEN Mittelrhein e. V.

BEN eV 200

Das Bau- & EnergieNetzwerk Mittelrhein e. V. (BEN) setzt sich seit nunmehr 15 Jahren für den Klimaschutz in der Region Mittelrhein ein. BEN will als bedeutende Initiative zum Klimaschutz verstanden werden und durch Fachvorträge, Messen, Beratungsangebote, Broschüren und Kooperationen einen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung in der Region Mittelrhein leisten.

Weitere Infos finden Sie hier

 

 

Kreislaufwirtschaft MYK

Kreislaufwirtschaft MYK

Der schonende Umgang mit Umweltressourcen geht uns alle an! Niemand kann sich der Verantwortung entziehen. Umweltschutz hat viele Facetten und dort, wo wir selbst Einfluss haben, sollten wir mit gutem Beispiel voran gehen und unseren Beitrag für eine saubere Umwelt leisten. „Unser Abfall kann mehr", der Slogan der Kreislaufwirtschaft, ist ein Appell und gleichzeitig ein Versprechen an die Mayen-Koblenzer. Denn wer seinen Abfall richtig trennt, der schont die Umwelt.

Weitere Infos finden Sie hier

 

 

Universität Koblenz-Landau

Uni KO Landau 200

Die Universität Koblenz-Landau führt mit Studierenden des Studiengangs BioGeoWisschenschaften, Fachbereich 3, Abteilung Biologie ökologische Bewertungen auf den Modellflächen des Projektes „Mehr als nur Grün" durch. Im Rahmen von Bachelorarbeiten werden u.a. zoologische Erhebungen zur Käfer- und Vogelfauna durchgeführt und ausgewertet.

Weitere Infos finden Sie hier

 

 

TH Bingen

TH Bingen 200

Der Schwerpunkt der Technischen Hochschule in Bingen liegt auf technischen und naturwissenschaftlichen Fächern mit hohem Praxisbezug. Gemeinsam mit der TH Bingen und ihren Studierenden des Fachbereichs Life Sciences und Engineering fanden daher bereits ein Praktikum zu Stadtökologe in der Südstadt von Koblenz (2019) und eine Bachelorarbeit zur Akzeptanzuntersuchung zur Steigerung der Biodiversität(2020) statt.

Weitere Infos finden Sie hier

 

 

Gartenakademie Rheinland-Pfalz

gartenakademie.jpg

Die Gartenakademie Rheinland-Pfalz ist landesweit Ansprechpartner für alle Bereiche des "Nicht-Erwerbs-Gartenbaues" einschließlich kommunaler Flächen. Dies umfasst das ganze Spektrum von der Zimmerpflanze bis zum Obstbaum, von Empfehlungen zur Sortenwahl über Kulturempfehlungen bis zum Pflanzenschutz. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf der Anwendung umweltschonender Methoden. Sowohl der Gartenneuling als auch der erfahrene Freizeitgärtner kann sich hier informieren.

Weitere Infos finden Sie hier

 

 

Powered by Papoo 2016
253751 Besucher