.

Integrierte Umweltberatung im Landkreis Mayen-Koblenz

Integrierte Umweltberatung im Landkreis Mayen-Koblenz

Nachhaltige Entwicklung in der Region durch Bürgerengagement

Die Integrierte Umweltberatung führt viele Menschen zusammen, die sich ehrenamtlich für eine umweltfreundliche und nachhaltige Entwicklung in der Region engagieren.
Die Kreisverwaltung Mayen-Koblenz koordiniert und unterstützt die IUB.

Weitere Infos finden Sie hier. KVMYK

Lokale Agenda 21 Koblenz

Lokale Agenda 21 Koblenz (klein)

Im Jahr 1998 fasste der Koblenzer Stadtrat den Beschluss, die Lokale Agenda 21 Koblenz ins Leben zu rufen. Beim Umweltamt wurde eine Koordinierungsstelle, das Agenda-Büro, als zentrale Anlaufstelle eingerichtet. Bürgerinnen und Bürger von Koblenz engagieren sich seitdem im Rahmen der Lokalen Agenda 21 in verschiedenen Arbeitsgruppen für Koblenz.



Weitere Informationen zur Lokalen Agenda 21 Koblenz, den Arbeitsgruppen, Projekten usw. finden Sie hier.

Vulkanpark GmbH

Vulkanpark (240px)

 

Die 1996 gegründete Vulkanpark GmbH hat es sich zur Aufgabe gemacht, diese und andere Fragen populärwissenschaftlich aufzubereiten und die Antworten der Allgemeinheit zugänglich zu machen.

  • Wie entsteht ein Vulkan?
  • Was ist ein Schlackenkegel oder ein Maar?
  • Welche Rohstoffe vulkanischen Ursprungs nutzte der Mensch im Laufe der Jahrtausende?
  • Welche nutzt er heute noch?

Die Antworten auf all diese Fragen gibt es im Vulkanpark. Nur hier gehen die konträr erscheinenden Forschungsgebiete Vulkanologie, Archäologie sowie Industrie- und Technikgeschichte eine gelungene Symbiose ein, die kurzweilige Aufenthalte im Vulkanpark garantiert.

Weitere Infos finden Sie hier.

Umweltnetzwerk Kirche Rhein-Mosel

Umweltnetzwerk Kirche Rhein-Mosel

 

Gegründet wurde der Umweltnetzwerk Rhein-Mosel e.V. im Sommer 2009. Mit dem Motto „Gemeinsam handeln – Schöpfung bewahren“ möchte der gemeinnützige Verein Kirchengemeinden sowie kirchliche Institutionen zur Energieeinsparung und somit zum Klimaschutz und Senkung der Energiekosten motivieren. Dazu gehört auch das Projekt „Energiesparen in Kirchengemeinden“.
Im Jahr 2010 begann der erste Durchgang mit Erfolg, weitere Projektdurchläufe werden jährlich erfolgen.

 

Weitere Infos finden Sie hier.

 

 

Forstamt Koblenz

Forstamt Koblenz

Das Forstamt Koblenz ist als Gemeinschaftsforstamt für alle Waldbesitzarten ( Staats-, Körperschafts- und Privatwald ) im Kreis Mayen-Koblenz zuständig.

Auf einer Fläche von 20.200 ha werden 43 Forstbetriebe in 12 Forstrevieren betreut.

Zu den vielfältigen Aufgaben des Forstamtes gehört neben unserer Hauptaufgabe, der Organisation des Holzeinschlages, der Holzvermarktung und der Wiederbegründung des Waldes, die Umweltbildung als weiterer Schwerpunkt. Bedingt durch die Lage des Forstamtes im Ballungsraum Koblenz-Neuwied, ist die Nachfrage nach Umweltbildung wie z.B. "Unterricht im Wald", Betreuung von Ganztagsschulen, Waldjugendspielen, Waldferientage, Erlebnisschule Wald und Wild, Exkursionen mit forstlichen, botanischen, geologischen, landeskundlichen und waldpädagogischen Themenschwerpunkten besonders groß.

Für die jahrelange kontinuierliche Arbeit auf dem Gebiet der Umweltvorsorge und -bildung mit vielen Interessengruppen und Schularten wurde das Forstamt Koblenz als "schulnahe Umwelterziehungseinrichtung Rheinland-Pfalz" (SchUR) ausgezeichnet.

Einzelheiten zum Thema "Umweltbildung und Walderlebnis" finden Sie auf unserer Internetseite www.koblenz.wald-rlp.de. Hier können Sie auch unser Jahresprogramm mit vielen interessanten Veranstaltungen im Wald und in der Natur herunterladen.

Wir laden Sie herzlich ein, mit Spaß und Freude für die ganze Familie den Wald und die Natur neu zu entdecken und zu erleben.

 

Weitere Infos finden Sie hier.

GenerationenSchulGarten-Netzwerk Koblenz

Im Rahmen dieses BUND-Projektes (Laufzeit Juni 2010 - Dezember 2012) sollen in Koblenz auf Schulaußengeländen oder auf Flächen in der Nähe von Schulen Gärten angelegt werden, die von den Schulen und von älteren Menschen gemeinsam geplant und betreut werden. Ziel des Projektes ist es, Schulgärten als Lernort in Schulnähe dauerhaft zu etablieren und ein GenerationenSchulGarten-Netzwerk in Koblenz aufzubauen.


GenerationenSchulGarten-Netzwerk Koblenz

Im Zentrum des Netzwerkes steht der Garten Herlet, der zu einem Modell-Garten im Zentrum der Koblenzer Altstadt entwickelt werden soll. Regelmäßig finden Netzwerktreffen an den beteiligten Schulen statt, um Synergien zu nutzen, Erfahrungen auszutauschen und gemeinsame Fortbildungen oder Schulveranstaltungen zu organisieren etc.

Wenn Sie an ihrer Schule einen „GenerationenSchulGarten“ anlegen möchten, melden Sie sich einfach bei uns, wir unterstützen Sie gerne!

Weitere Infos finden Sie hier.

Projektträger BUND, Landesverband Rheinland-Pfalz
Gefördert von der DBU (Deutsche Bundesstiftung Umwelt) und dem MULEWF (Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten des Landes Rheinland-Pfalz).

Umgestaltung des Garten Herlet wird gefördert von der Stiftung Natur und Umwelt Rheinland-Pfalz.

Bild (klein) zum GenerationenSchulGarten-Netzwerk Koblenz

Waldökostation Remstecken

Waldökostation Remstecken

Wir wollen Menschen für die Natur begeistern!

Die Waldökostation Remstecken des Umweltamtes Koblenz liegt mitten im wunderschönen Stadtwald. Als Natur- und Umweltbildungseinrichtung kommt ihr eine zentrale Bedeutung zu.

Begeisterung für Natur und Umwelt zu wecken, sie auf spannende und erlebnisreiche Art Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen näher zu bringen, ist Anliegen der Waldökostation.

Durch die Vermittlung von Naturverständnis und Umweltbewusstsein möchte sie einen Grundstein für späteres umweltgerechtes Handeln legen.

Natur erleben – Natur begreifen!

Zu unseren Schwerpunkten zählen:

  • Natur- und Umweltbildung, Waldpädagogik, Bildung für nachhaltige Entwicklung
  • Waldführungen, Vorträge, Aktionstage, Öffentlichkeitsarbeit
  • Angebote und Arbeitshilfen für Schulen
  • Naturschutzprojekte

Hierzu bietet die Waldökostation Schülern und Lehrern, Laien und Fachleuten sowie Familien zu allen Jahreszeiten eine bunte Palette unterschiedlichster Veranstaltungen aus den Bereichen Natur und Umwelt an.

Außerschulisches Lernen – Begreifen durch Erleben

Als außerschulischer Lernort können Schulklassen aller Schulsysteme praxisnahe Unterrichtsprojekte in den verschiedenen Lebensräumen des wunderschönen Stadtwaldes durchführen. Die Begleitung durch fachkundiges Personal, das selbstständige Erforschen der Natur mit Untersuchungsgeräten sowie die Möglichkeit der Vor- und Nachbereitung der Projekte in den modern ausgestatteten Räumlichkeiten der Waldökostation machen den außerschulischen Unterricht für die Schüler zu einer lehr- und erlebnisreichen Zeit.

Weitere Infos hier.

Garten der Schmetterlinge, Bendorf-Sayn

Logo-Garten der Schmetterlinge

In Sayn, dem geschichtsträchtigen Ort am Fuß des Westerwaldes finden Sie das „Kulturelle Meisterwerk der Region“, den Kulturpark Sayn.
Inmitten des romantischen Schlossparks mit alten Baumriesen, Teichen und Bächen liegt der Garten der Schmetterlinge Schloss Sayn, eine der Sehenswürdigkeiten des Kulturparks. 1987 gründeten Fürst Alexander und Fürstin Gabriela zu Sayn-Wittgenstein-Sayn dieses kleine exotische Paradies, das in zwei Glaspavillons untergebracht ist.
Zwischen Bananen, Hibiskus, Orchideen und anderen tropischen Pflanzen wird der Besucher von „Tausend und einem Schmetterling“ umflattert. Zwergwachteln mit nur hummelgroßen Küken, Schildkröten, bunte tropische Finken und der geheimnisvolle Grüne Leguan sind weitere Bewohner dieses kleinen Paradieses.

Weitere Infos...

.

xxnoxx_zaehler