.

Presseartikel zum Netzwerktreffen auf der BUGA Koblenz am 19. Juli 2011

BUGA unter Aspekten der Nachhaltigkeit

Text: Winfried Sander

Eine kleine Gruppe aus Mitgliedern des Umweltbildungsnetzwerkes "Rhein-Mosel" besuchte die BUGA unter den Aspekten der Nachhaltigkeit: Ökologische, ökonomische, soziale und politische Themen wurden während der Führung durch die Diplombiologin Renate Adams aus Sinzig gemeinsam angesprochen und diskutiert.
Dipl.-Ing. agr. Susanne Hildebrandt aus Koblenz begleitete als Koordinatorin des Netzwerkes bei wider Erwarten schönem Wetter die höchst interessierten Teilnehmer der Exkursion, die am Ende kurzweilige fast 8 Stunden dauerte.

Der Schlossgarten empfing die Gruppe mit seinem wahren Blumenmeer in einem Rausch von Farben und entließ bei strahlendem Sonnenschein seine Gäste hin zur Mosel, die im Umfeld des Deutschen Ecks Historisches genießen konnten.

Die Wartezeit bis zur Fahrt per Seilbahn hinauf nach Ehrenbreitstein erwies sich trotz eines scheinbar endlosen Menschenstroms als eher überraschend kurz, der Ausblick aus der Kabine immer wieder atemberaubend schön -mehr als schade, wenn die Entscheidung zum Abbau der Seilbahn schon endgültig gefallen wäre.

Das Hochplateau empfängt seine Besucher mit einer räumlichen Großzügigkeit, die in der gewaltigen Aussichtsplattform des Landesforstes seine Krönung findet.
Beeindruckend die Gebäudeinstallation zu den Fledermäusen, nicht minder einnehmend die Führung von Christian Havenith als langjähriges Mitglied des Umweltbildungsnetzwerkes über sein Reich der alten Gemüsepflanzen und Wildkräuter.

Der Gang über die Modellanlage zur "Letzten Ruhe" lässt eindrucksvoll über die vielfältigen Möglichkeiten des Ehrens und des Geehrtwerdens nach unserem Leben nachdenken. Über die Aspekte der Nachhaltigkeit lässt sich insgesamt trefflich diskutieren, das Positive überwiegt. Ganz zum Abschluss führt ein Weg über die verschiedenen Darstellungen der Regionen von Rheinland-Pfalz und beendet einen
Tag, der nur einen Ausschnitt der gesamten BUGA wiedergibt -ein weiterer Besuch lohnt sich!

Download des Artikels als PDF

Nähere Informationen erhalten Sie bei:
Susanne Hildebrandt, Koordination Netzwerk "Umweltbildung Rhein-Mosel"

Dipl.-Ing. agr. Susanne Hildebrandt,
Ingenieurbüro für Umweltplanung, Trierer Straße 25, 56072 Koblenz
Tel.: 0261 / 280436, mobil: 0174 – 2157095,

e-mail: susanne-hildebrandt@gmx.de,
www.atelier-natursprung.de

 

.

xxnoxx_zaehler